Zum Hauptinhalt springen

Neue Mitgliederverwaltungssoftware RSB-ZMI

Bereits im März dieses Jahres wurde der Vertrag zur Nutzung einer neuen Mitgliederverwaltung gemeinsam mit dem Bayerischen Sportschützenbund unterzeichnet. Die Software wird sowohl den Mitgliedsvereinen wie auch dem Verband die Möglichkeit geben, die Mitgliederverwaltung auf eine wesentlich umfassendere, benutzerfreundlichere und zeitgemäße Arbeitsplattform umzustellen. Der Download der Software RSB-ZMI ist ab sofort verfügbar.

Seit dem 21. November 2019 steht den Vereinen und Mitgliedern die neue Mitgliederverwaltungssoftware RSB-ZMI öffentlich als Download zur Verfügung. Der vorhergesehene Zeitplan konnte damit eingehalten werden. Einen Download-Link für die Software finden Sie unter anderem hier unter http://rizoudis.de/download/RSB_ZMI/ZMI-Setup.exe. Bereits am 19. November wurden aus der RSB-Geschäftsstelle die Master-Lizenzen an die Vereine, Kreise und Bezirke per Post versendet. Diese erlaubt einer Person je Mitgliedsverein (z.B. Vorsitzender oder Geschäftsführer) vollständige Benutzerrechte, mit denen eine vollständige Nutzung der Funktionen möglich ist. Die weiteren Benutzerlizenzen werden nach Antragsstellung rund um den Jahreswechsel von der Geschäftsstelle in einer zweiten Welle an Sie verschickt. Bei der Antragsstellung bitten wir Sie darum, dem RSB auch die jeweilige Vereinsnummer mitzuteilen.

Für weitergehende Informationen haben wir Ihnen ebenfalls ein Benutzerhandbuch zur Verfügung gestellt. Darin werden die Fragen zur Benutzung der Software und zum Nutzen der Software für Ihren Verein beantwortet. Den Download des Benutzerhandbuches finden sie unten. Zudem werden wir Ihnen ebenfalls in Kürze kurze Schulungsvideos über YouTube zur Verfügung stellen, die allerdings nicht vollständig die von uns angebotenen Schulungsveranstaltungen ersetzen werden. 

Download Benutzerhandbuch

Dank der neuen RSB-Mitgliederverwaltung wird es möglich sein, die Gestaltung, Ausgabe und Ausstellung der Mitgliedsausweise neu zu organisieren. Ein gemeinsam mit der Fa. Rizoudis ausgearbeiteter Vorschlag sieht vor, auf der Vorderseite des Mitgliedsausweises folgende Informationen auszuweisen:

 

  • Titel
  • Vorname
  • Name
  • Geburtsdatum
  • Mitgliedsnummer
  • Vereinsmitgliedschaften und Disziplinen, die für den Zweitverein geschossen werden
  • QR-Code mit den vorgenannten Daten in digitaler Form

In dem QR-Code werden die gleichen Informationen enthalten sein, die auch auf dem Ausweis enthalten sind, und können mit handelsüblichen optischen Lesegeräten ausgelesen werden. Damit bieten sich diverse technische Möglichkeiten für die sportliche Betätigung des Verbandes und seiner Untergliederungen. Eine Authentifizierung der Vereinsmitglieder wird allerdings nur in Kombination mit dem Vorzeigen eines amtlichen Lichtbildausweises möglich sein.

Auf der Rückseite des Ausweises werden die RSB-Mitglieder Informationen zum Versicherungsschutz im Rheinischen Schützenbund sowie eine Auswahl an Logos der RSB-Mehrwert-Partner finden. Hier wird zudem die URL https://www.rsb2020.de/rsb/mehrwert-partner/ dargestellt, unter der die Vereine und Mitglieder des RSB die verschiedenen Angebote der Kooperationspartner des Rheinischen Schützenbundes einsehen können.

Der RSB wird die Vereine Ende dieses Jahres mit den neuen Schützenausweisen für alle Vereinsmitglieder beschicken, sie brauchen diese also nicht zu beantragen. Nachfolgend finden Sie noch eine Auflistung für kostenfreie sowie kostenpflichtige (10 Euro Bearbeitungsentgelt) Eintragungen und Änderungen bzgl. des neuen Schützenausweises, die ab Auslieferung der neuen Schützenausweise wirksam werden:

 

Kostenfreie Eintragungen und ÄnderungenKostenpflichtige Eintragungen und Änderungen (10 EUR)
-Erstellung eines Erstausweises für ein Neumitglied-Wiederanmeldung eines bereits vormals angemeldeten Mitgliedes
-Namensänderungen (z.B. durch Heirat, Scheidung)-Neuausstellungen wegen Eingabefehlern, die erst nach der Erstausstellung des Ausweises entdeckt werden
 -Eintragungen von Zweitvereinseinträgen (kostenpflichtig für den Erstverein)
 -Sportanträge für Startberechtigungen in entsprechenden Disziplinen für einen entsprechenden Zweitverein (kostenpflichtig für den jeweils antretenden Erstverein)
 -Verlust von Schützenausweisen
 -Neuausstellung wegen unleserlicher Schützenausweise (kostenpflichtig für den Erstverein, aber nur halber Kostenbeitrag)
 -Neuausstellung wegen Namensänderung des Vereins oder Fusion von zwei Vereinen (wegen Massenauftrag von Ausweisen für alle Vereinsmitglieder halber Kostenbeitrag)

Möchten Sie stets über den aktuellen Stand der neuen Mitgliederverwaltungssoftware informiert werden? Melden Sie sich doch einfach für den Newsletter des Rheinischen Schützenbundes auf unserer Webseite an: www.rsb2020.de (Anmeldung ganz unten-rechts auf jeder Seite der Webseite). Gerne können Sie uns auch Ihre E-Mailadresse per Mail (info@rsb2020.de) senden und wir übernehmen die Anmeldung für Sie.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.