Zum Hauptinhalt springen

K22.0122 Kombilehrgang Waffensachkunde und Verantwortliche Aufsicht im Bezirk 012

Kombilehrgang zum Erwerb des Nachweises der Waffensachkunde für Sportschützen und des Nachweises der verantwortlichen Aufsicht.

Details zur Veranstaltung

Die zu dem Zeitpunkt des Lehrgangs gültige Corona-Schutzverordnung findet Anwendung. Sollte diese den Kombikurs an diesem Termin nicht zulassen, wird ein späterer Ausweichtermin genannt!

Ausbildung

Lehrgangsnummer: K22.0122

14.10.2022 - 22.10.2022
Wesel

Meldeschluss: 03.10.2022

14.10.2022 - 22.10.2022 in Wesel

Folge 1: 14.10.2022 in Wesel - 18:00 - 22:00

Schützenhalle des BSV Friedrichsfeld
Ullrichstr. 42
46485 Wesel

Folge 2: 15.10.2022 in Wesel - 09:00 - 19:00

Schützenhalle des BSV Friedrichsfeld
Ullrichstr. 42
46485 Wesel

Folge 3: 16.10.2022 in Wesel - 09:00 - 19:00

Schützenhalle des BSV Friedrichsfeld
Ullrichstr. 42
46485 Wesel

Prüfung: 22.10.2022 in Wesel - 11:00 - 13:30

Schützenhalle des BSV Friedrichsfeld
Ullrichstr. 42
46485 Wesel
  • Erwerb der Waffensachkunde für Sportschützen
  • Prüfung im Sinne des § 7 WaffG und der §§ 1-3 AWaffV
  • Vermittlung der theoretischen und praktischen Kenntnisse über die beim Umgang mit Waffen und Munition zu beachtenden Rechtsvorschriften des Waffenrechts, des Beschussrechts, der Notwehr und des Notstandes sowie die waffentechnische Funktion von Schusswaffen, Munition und Ballistik sowie über verbotene Gegenstände
  • sowie den wesentlichen Bestimmungen der Sportordnung des DSB
  • Befähigung zur verantwortlichen Aufsichtsperson gem. §§ 27 WaffG, 10 und 11 AWaffV für Gewehr und Pistole.

Leitung: Gustav Hensel
Referenten: Daniel Fister, Joachim Riedel

RSB-Mitglieder 95,00 € (Kombilehrgang mit Ausbildung zur verantwortlichen Aufsicht); Nicht-Mitglieder: 115,00 € (Kombikurs)

Onlineanmeldung über: joachim-riedel@online.de
PDF: "Anmeldung" per Anhang als Mail
Joachim Riedel
Bitte im Betreff angeben: WSK10/2022
Infos auch unter: https://www.bezirk012.de oder 0163/4842449 (J. Riedel)

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.