Zum Hauptinhalt springen

Online-Seminare: Energiekosten im Schützenverein - Einsparungen leicht gemacht

Die hohen Energiekosten treffen uns heutzutage nicht nur im Privaten, sondern auch die Schützenvereine mit ihren Vereinsheimen und Schießständen sind stark betroffen. Da stellt sich die Frage: Was können wir dagegen tun?

In Zusammenarbeit mit dem Bergischen Energiekompetenzzentrum bietet der Rheinische Schützenbund dazu jetzt zwei kostenfreie Online-Seminare an, in denen interessierte Mitglieder wichtige Tipps und Hilfestellungen an die Hand bekommen. Die beiden Seminare finden am 06. und 20. Juni 2024 statt und behandeln folgende Themen:

 

Praktische Energie-Spartipps im Schützenverein (T24.001)

Praktische Energie-Einspartipps: Elektro, Heizung und Wasser. Ergebnisse aus drei Vor-Ort-Begehungen von Schützenheimen und Schießständen.

Energieeinsparen bedeutet nicht zwangsläufig auch Kosteneinsparung, da steigende Energiepreise die Einsparungen kompensieren können. Das ist ärgerlich, aber geschieht nichts, werden die Kosten stärker ansteigen. Außerdem zählt der Grundsatz: Jede Kilowattstunde, die nicht verbraucht wird, muss nicht hergestellt werden - und das spart CO2.

Drei Schützenheime mit Schießständen sowie die Geschäftsstelle des RSB wurden über 4 Bereiche hin untersucht: Elektro, Heizung, Wasser, Gebäudehülle. Dieses Seminar beschäftigt sich mit Elektro, Heizung und Wasser, weil in diesen Bereichen mit überschaubaren Kosten unmittelbar Erfolge zu erzielen sind. Dabei kommen viele Fotos von den Objekten zum EInsatz und es werden Lösungen aufgezeigt. Natürlich folgen weitere praktische, vielleicht auch ungewöhnliche, Tipps.

 

Energetische Sanierung im Schützenverein: Was ist sinnvoll und was rentiert sich? (T24.002)

Die Gebäudehülle.
Erfahrungen aus Schützenheimen, Schießständen und der Geschäftsstelle des RSB.

Ein Gebäude verliert Wärme nicht nur auf Grund fehlender Wärmedämmung, sondern auch durch einen ungewollten Luftdurchgang. Was passiert hier eigentlich und was kann man dagegen tun?

Natürlich wäre eine Komplettsanierung des Objektes wünschenswert, aber dies ist nicht immer möglich. Es stellt sich auch die Frage, ob ein nicht ständig genutztes Objekt wie ein Vereinsheim den extremen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) genüge leisten sollte.

Mit Hilfe der Bilder von den Begehungen werden bezahlbare und umsetzbare Lösungen aufgezeigt in den Bereichen: Wände, oberste Geschoßdecke mit Dachbodentreppe, Fenster und Türen inkl. Glas, Durchgang zum Schießstand und zum Thema Innenwärmedämmung, welches in dem Bereich "Heizkörper vor ungedämmter Wand" von großem Interesse ist.

Weitere Informationen finden Sie in den unten angehängten Ausschreibungen. Hier ist auch das Anmeldeformular hinterlegt.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.