Skip to main content

Der Bergische Schmied geht dieses Mal an den Bezirk 06

Der Bezirk 10 war dieses Jahr Ausrichter des mittlerweile 30. Hogrefepokalschießens. Geschossen wurde am heutigen Samstag, 16. Februar 2019, auf der Anlage der St. Seb. Br. Gymnich 1139 e. V. Angetreten waren bei bestem Wetter zwölf der 16 Bezirks-Auswahlmannschaften, und damit wieder ein Bezirk mehr als 2018 beim BSV Oberlohberg in Dinslaken.

Der Mannschaftswettbewerb

Den vom Ehrenpräsident Friedrich Hogrefe gestifteten Wanderpokal, der Bergische Schmied, holte sich 2019 der Bezirk 06 Aachen, und nach 2006 und 2012 damit zum dritten Mal.

Hierzu benötigten Horst Bär, Michaela Bär, Dieter Mingers und Birgit Mingers insgesamt 1195 Ringe. Dicht auf den Fersen folgten den Aachenern der Bezirk 05 sowie der gastgebende Bezirk 10.
Die Bergischen lieferten mit 1194 Ringen einen Zähler weniger ab. Im Team standen Hans-Joachim Breidenbach, Manfred Paetsch, Marion Reimer und Margit Zaß. Und mit 1193 Ringen setzte sich die Mannschaft des Bezirks 10 auf den dritten Platz. Hier schossen Jutta Bosse, Walter Honerbach, Dieter Schulz und Regina Würsch. Auf Rang vier folgte dann der zwölfmalige Pokalsieger, der Bezirk 11, mit 1192 Ringen.

Einzelwertung Damen

Die Einzelwertung der Damen gewann Margit Zaß vom Bezirk 05 mit dem Maximalresultat von 300 Ringen. Bei den nachfolgenden Platzierungen ging es dann ebenfalls äußerst eng zur Sache, hatten doch gleich vier weitere Damen 299 Ringe getroffen. Die Medaillenvergabe richtete sich daher folgend nach der jeweiligen Zehntelwertung. So ging mit 317,0 Ringen Silber an Iris Zwick vom Bezirk 11 und mit 316,9 Ringen holte sich Birgit Wiggers vom Bezirk 06 die Bronzeausführung. Die beiden weiteren 299er-Schützinnen, Petra Landauer-Halbeck, Bezirk 04 1 sowie Barbara Krebs, Bezirk 01, hatten 315,7 bzw. 312,5 Ringe in der Zehntelwertung getroffen.

Einzelwertung Herren

Bei den Herren gab es gleich sechsmal das Maximalresultat, so dass auch hier auf die Zehntelwertung zurückgegriffen werden musste. Es siegte Joachim Pöttcke vom Bezirk 04 1 mit 319,5 Ringen. Platz zwei sicherte sich Bernhard Stania vom Bezirk 01 2 mit 317,3 Ringen. Ihm folgte dann auf Rang drei Peter Gerber vom Bezirk 13 mit 315,6 Ringen. Die weiteren drei 300er-Schützen waren Hendrik Willems vom Bezirk 03 mit 315,4 Ringen; Manfred Paetsch vom Bezirk 05 mit 315,1 Ringen sowie Walter Honerbach vom Bezirk 10 mit 314,3 Ringen.

Ein ausführlicher Bericht folgt im nächstmöglichen RSB-Journal.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.