Zum Hauptinhalt springen

Aufruf zum Besuch der Schulungstermine für RSB-ZMI

Die neue Mitgliederverwaltungssoftware RSB-ZMI des Rheinischen Schützenbundes wird von den Vereinen, Kreisen und Bezirken bisher sehr gut angenommen, doch es treten derzeit noch auffällige Bedienungsfehler auf.

Zum Jahreswechsel haben bereits 552 Vereine von insgesamt 933 im Rheinischen Schützenbund die Software RSB-ZMI aktiviert und sind in die aktive Nutzung eingestiegen. Das sind mit 59 Prozent mehr als die Hälfte aller Vereine. Bei den Kreisen liegt die aktuelle Zahl bei 36 von 48 (75 Prozent) und bei den Bezirken bei 9 von 18 (50 Prozent). Mit steigender Anmeldezahlen treten allerdings auch häufiger Fehler und Nachfragen in der Bedienung der Software auf.

Um den Umgang mit RSB-ZMI zu erleichtern, bietet der Verband in den kommenden Wochen Schulungsveranstaltungen an, zu denen der RSB um rege Teilnahme bittet. Diese Veranstaltungen richten sich vor allem an Vereine, die bisher noch nicht die Möglichkeit hatten, eine solche Schulung zu besuchen. Die Termine sind für Januar und Februar 2020 angesetzt. Der RSB ruft hiermit nochmal zu einem Besuch der Schulungen auf, damit die aktuell noch häufig auftretenden Bedienungsfehler schnellstmöglich behoben werden können. Folgende Termine sind derzeit noch verfügbar:

DatumUhrzeit
Freitag, 24. Januar 202015 Uhr
Samstag, 25. Januar 20209 Uhr
Freitag, 07. Februar 202015 Uhr
Samstag, 08. Februar 20209 Uhr
Freitag, 21. Februar 202015 Uhr
Samstag, 22. Februar 20209 Uhr

Sie können sich unter ausbildung@rsb2020.de mit Nennung des Datums, des Vereinsnamens und der Teilnehmerzahl anmelden. Wichtiger Hinweis: Für die Teilnahme an den Schulungsveranstaltungen wird eine Gebühr in Höhe von 25 Euro pro Person erhoben. Veranstaltungsort ist jeweils das Schulungszentrum des Rheinischen Schützenbundes in Leichlingen: Am Förstchens Busch 2b, 42799 Leichlingen.

Folgend ist auch das Handbuch für die neue Mitgliederverwaltungssoftware RSB-ZMI angehängt, in dem viele Antworten auf wichtige Fragen zur Bedienung der Software aufgeführt sind.

Haben Sie Feedback für uns?

Ihr Kommentar wird verbandsintern an die zuständige Person/Gruppe weitergeleitet und nicht auf der RSB-Webseite veröffentlicht.