Rheinischer Schützenbund e.V. 1872

Landeskönig sichert sich Deutschen Meistertitel

Mit dem Abspielen der Deutschen Nationalhymne beendete der Deutschen Schützenbund (DBS) im Landesleistungszentrum (LLZ) Dortmund die Serie der Deutschen Meisterschaften des Sportjahres 2018. Auch an diesem letzten Wettkampftag sicherten sich rheinische Sportschützen einen Teil der begehrten Medaillen.
1.677 Starter im Alter von 51 Jahren und älter hatte der DSB für die Disziplin Luftgewehr – Auflage nach Dortmund eingeladen. Am heutigen Sonntag zeigten die Senioren/innen der Senioren I + II ihr schießsportliches Können. Im Mannschaftwettbewerb sicherte sich die SG Landstuhl (Pfälzischer Sportschützenbund) mit 946,9 Ringen vor den beiden bayerischen Mannschaften der SG 1926 Einberg (946,0 Ringe) und der Bgl. SG 1924 Bergrheinfeld (944,3 Ringen) den gläsernen Siegerpokal und den Meistertitel. Die Mannschaft des Höhscheider SV 1882 belegt mit 942,1 Ringen den 9.Platz. Jürgen Strohmeyer (SV Groß- und Kleinkaliberschützen – Niedersächsischer Sportschützenverband) mit 317,6 Ringen, Martin Bahr (HSV Ovenhausen) mit 317,3 Ringen und Wilfried Becker (SC Bodelschwingh – beide Westfälischer Schützenbund) mit 371,1 bekamen die Medaillen in der Klasse der Senioren II überreicht. Franz Peter Koziel (ABSV Essen-Bergeborbeck 1850) erzielte für den 8.Platz 316,1 Ringe. Der Bundessportleiter, Otmar Martin, bezeichnete die heutigen Endkämpfe als Breitensportveranstaltung auf höchstem schießsportlichem Niveau. Die Senioren/innen der Senioren I mussten zunächst einen Qualifikationswettkampf mit 30 Wertungsschüssen absolvieren.

Andrea Hölterhoff (Höhscheider SV 1882) erzielte 316,9 Ringe und sicherte sich damit einen Platz im Endkampf. Auf Position (H) verpasste sie nach Absolvierung des 20. Schusses und 208,9 Ringen mit dem Platz 4 den Sprung auf einen der begehrten Treppchenplätze. Deutsche Meisterin wurde Heidrun Schäfer (SV Etelsen – Niedersächsischer Sportschützenverband) mit 253,2 Ringen vor Brigitte Preuß (SV Malente 1925 – Norddeutscher Schützenbund) mit 251,9 Ringen und Marion Verbeek (SV Neuenlandermoor 1926 – Nordwestdeutschen Schützenbund) mit 230,2 Ringen.

Bei den männlichen Senioren I schafften gleich drei rheinische Schützen überraschender Weise den Sprung in den Endkampf. Matthias Meese (BSV Essen-Frintrop) schied mit 186,6 Ringen auf Platz 5 liegend leider vorzeitig aus. Harald Seifert (BSV Holzwickede – Westfälischer Schützenbund) musste sich letztlich mit 229,3 Ringen mit Platz 3 und der Bronzemedaille begnügen. Mit einem Vorsprung von 0,3 Ringen schaffte es unser amtierende Landeskönige, Peter Kublik (Hub. Schützen Schiefbahn 1955), den Deutschen Meistertitel zu erringen. Thomas Hebert (Siegburger SV St. Hub. 08 e.V.) bekam für seine 250,3 Ringe die Silbermedaille überreicht. Der Landessportleiter, Norbert Zimmermann, belegt in der Abschlußtabelle mit 313,1 Ring den 69.Platz.

Medaillenspiegel: 2 Gold-, 1 Silbermedaille

Alle Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften finden sie hier ->

Im nächsten Jahr werden erstmals zwei Veranstaltungen für die „ältere Schützengeneration“ auf internationaler Ebene durchgeführt. Der Westfälische Schützenbund e.V. (WSB) führt am 12. + 13.01.2019 den 1.Internationalen RWS - Masters Cup 2019 im Landesleistungszentrum (LLZ) Dortmund in den Disziplinen Luftgewehr - Auflage / Luftpistole - Auflage durch (weitere Informationen hier ->).

Der Deutscher Schützenbund e.V. (DSB) führt in Kooperation mit dem Weltverband ISSF die 1. ISSF World Masters Shooting Sport Championship vom 08. - 16.09.2019 in Suhl durch. Teilnehmen können alle Schützen über 45 Jahren, die Mitglied in einer Föderation der ISSF sind (weitere Informationen hier ->).

 



Autor: Norbert Zimmermann
Datum: 29.10.2018

 

Quicklinks

  • Ergebnis-Datenbank Landesverbandsmeisterschaften
  • Reklamationsformular
  • Aus- und Fortbildungskalender
  • Vereine im RSB
  • RSB-Journal
  • RSB 2020
  • RSB-Newsletter
  • RSB-Shop
  • RSB-JAKO-Shop
  • RSB-Druckerei

Deutscher Schützenbund

http://www.dsb.de

Partner und Sponsoren